0
249,00 €
(inkl. MwSt.)

Lieferbar innerhalb 1 - 2 Wochen

In den Warenkorb
Bibliografische Daten
ISBN/EAN: 9783406603877
Sprache: Deutsch
Umfang: LXXXVI, 1329 S.
Format (T/L/B): 6 x 25.4 x 18 cm
Auflage: 3. Auflage 2012
Einband: Leinen

Beschreibung

Zum Werk Das Handbuch stellt alle zivil- und versicherungsrechtlichen, aber auch die straf- und haftungsrechtlichen Fragen des Produkthaftungsrechts ausführlich und systematisch dar. Die zentralen Bereiche des vertraglichen und deliktischen Haftungsrechts werden abgerundet durch verschiedene weitere praxisrelevante Erörterungen. Inhalt Vertragsrecht Deliktsrecht Produkthaftungsgesetz Qualitätssicherungsvereinbarungen Produkthaftpflichtversicherung Strafrechtliche Fragen der Produkthaftung Internationales Privat und Prozessrecht Vorteile auf einen Blick umfassende Behandlung der Thematik erstklassige, auf diesem Gebiete ausgewiesene Autoren Praxisbezug trotz anspruchsvoller, auf wissenschaftlichem Niveau befindlicher Darstellung Die Neuauflage ist vollständig überarbeitet und erfasst die gesamte neue Rechtsprechung und Fachliteratur und legt den Schwerpunkt auf die umfassende Darstellung aller vertraglichen und deliktischen Aspekte behandelt im deliktischen Hauptteil insbesondere Rückrufpflichten im Lichte der neuen Rechtsprechung und des Lauterkeitsrechts Haftung für vorzeitigen Austausch zweifelhafter Implantate Haftungsrechtliche Legitimität des technologischen DesignFreeze Preisabhängigkeit der Sicherheitserwartungen [des Konsumenten] Haftung für Tabakwaren / für Genuss und Suchtstoffe WeiterfresserSchäden in neuem Licht Vorkehrungen gegen Sabotage und Produktfälschung Der ComplianceBeauftragte ein Muss? Haftung der Unternehmensleitung und ComplianceOfficer Recht und Pflicht zum WhistleBlowing Haftung für fremdes Zubehör Importeurhaftung und EU-Recht berücksichtigt bereits das neue Produktsicherheitsgesetz (ProdSG) vom 8.11.2011 setzt sich ausführlich mit den versicherungs und haftungsrechtlichen Fragen auseinander und erläutert die einschlägigen Bestimmungen des ProdukthaftpflichtModells (PHB) befasst sich intensiv mit den Voraussetzungen der strafrechtlichen Produktverantwortung, mit der strafrechtlichen Haftung des Zulieferers und der Verantwortlichkeit des Händlers Zu den Autoren Bearbeitet von Prof. Dr. Ulrich Foerste, o. Professor an der Universität Osnabrück, Dr. Thomas Kreifels, Rechtsanwalt, Dr. Stefan Mühlbauer, Rechtsanwalt, Prof. Dr. Rolf A. Schütze, Rechtsanwalt, Carolin Weide, Rechtsanwältin, Prof. Dr. Friedrich Graf von Westphalen, Rechtsanwalt, Dr. Harro Wilde, Rechtsanwalt und Prof. Dr. Wolfgang Winkelbauer, Rechtsanwalt. Zielgruppe Für Rechtsanwälte, Richter und Unternehmenspraktiker, die auf dem Gebiet der Produkthaftung tätig sind.