Die Prinzessin von China (Hörbuch-Download, MP3)

Hörbuchdownload, Sprecher: Willi Reichmann
ISBN/EAN: 4056198244210
Sprache: Deutsch
Auflage: 1. Auflage 2014
Hörbuch
Format: MP3 (in ZIP-Archiv)
DRM: Nicht vorhanden
3,95 €
(inkl. MwSt.)
Nicht lieferbar
Hörbuch-Download
Der Held der Geschichte entwickelt eine kuriose Lebensphilosophie entwickeln. "Ich werde aus meinem Leben ein Hasardspiel machen", beschließt er. Das sieht dann so aus: Nach dem Erwachen gilt sein erster Blick der Morgenzeitung, nicht etwa um die neuesten Nachrichten zu lesen, sondern um aus den Endbuchstaben einer unbestimmten Spalte das Schicksal des Tages zu erfahren. Sieben aufeinanderfolgende Vokale bestimmen ihn nichts zu unternehmen und den Tag im Bett zu verbringen, sieben Konsonanten dagegen bewirken einen spontanen Sprung aus dem Bett, um dem verheißenen Glück zu begegnen. Und siehe da, folgt er seinem Orakel der Zeitungsbuchstaben, so widerfährt ihm nichts Unangenehmes oder Nachteiliges. Zweifelt er jedoch an der Voraussage und handelt nach scheinbar logischen Erwägungen, so bricht jedesmal ein geradezu groteskes Unheil über ihn herein. So bringt ihm denn seine Liebe zu Genevieve, deren Vater sich in einem Handgemenge mit ihm unglücklicherweise selbst erschießt, schließlich das Todesurteil ein. Aber er hofft auf die "relative Unmöglichkeit" - er unterscheidet nämlich zwischen "relativer und absoluter Unmöglichkeit". Absolut unmöglich ist, wie er einem Freund auseinandersetzt, dass der Wirt eines Bistros auf das nächste Dach fliegt, jedoch nur relativ unmöglich ist, dass er eines Tages in den Armen der Prinzessin von China liegt. René Clair: La Princesse de Chine © Editions Bernard Grasset, 1951. René Clair: Die Prinzessin von China. Aus dem Französischen von N.O.Scarpi © 1954, 1978 Diogenes Verlag AG, Zürich